NEUIGKEITEN RUND UM AUFWIND.


Super Aktion von www.mycharityart.de für Aufwind!
Die Kunst für Ihr Office oder Homeoffice wird Sie inspirieren und Ihren kreativen Gedankenaustausch mit Kollegen und Kunden fördern.

Als Unterstützer von MyCharityArt helfen Sie Kindern und deren Familien in Not.

Unser aktuelles Projekt mit 5000,- Euro Spendenziel hilft Aufwind-Mannheim e.V. www.aufwind-mannheim.de

Unser kleines Team arbeitet ehrenamtlich, der gesamte Erlös steht zu 100% den Hilfsprojekten zur Verfügung.

Mit Kreativität machen wir gemeinsam die Welt ein kleines Stück besser. Belohnen Sie sich mit einem Kinderlächeln!



(Autor: stefan)
Mega Überraschung!
Herr Sefried von Sefried EDV Beratung und Betreuung aus Leinfelden-Echterdingen hat dem Aufwind-Mannheim 20 PC's, Tastaturen, PC-Mäuse und Anschlusskabel gespendet!
Somit sind wir in der Lage unseren Kindern und deren Familien diese zur Verfügung zu stellen. Im Rückblick auf die vergangenen Schulschließungen und die online-Hausaufgaben und eventuellen zukünftigen online- Hausaufgaben oder gar online-Unterricht, können wir so die Benachteiligung unserer Kinder im Hinblick auf Lernrückstände aufheben.
Die Rechner werden wir in den nächsten Tagen zu den ausgewählten Familien bringen und in Betrieb nehmen.
Diese Aktion bzw. Spende von Hr. Sefried ist in Pandemiezeiten unbezahlbar und wir bedanken uns, auch im Namen unserer Kinder von ganzem Herzen!





(Autor: stefan)
Eine Presseinformation, die wir gerne weitergeben und hier unseren Dank aussprechen:
Kyocera sozial engagiert: Wie das globale Unternehmen lokal unterstützt

Die Kyocera Fineceramics Solutions GmbH greift zwei sozialen Projekten in Mannheim unter die Arme. Schwerpunkt des sozialen Engagements sind kleine, regionale Hilfsprojekte, die Kindern aus benachteiligten Familien zugutekommen.

Mannheim, 11. Mai 2020. Der Keramikexperte Kyocera Fineceramics Solutions GmbH, ehemals Teil der Friatec GmbH, setzt sich für notleidende Kinder an seinem Firmenstandort Mannheim ein. Mit Geld- und Sachspenden unterstützt das japanische Unternehmen lokale Hilfsprojekte.

Kyocera arbeitet bereits seit April 2020 mit den Organisationen „Aufwind Mannheim“ sowie den „GlücksPaten“ zusammen, an die das Unternehmen monatlich 500,00 Euro spendet. Beide Hilfsprojekte kämpfen gegen Kinderarmut an und bieten Jugendlichen dank vielfältiger Aktionen eine neue Perspektive.

Seit 2007 engagiert sich „Aufwind Mannheim“ gegen Kinderarmut im Herzen Mannheims. Die soziale Einrichtung bietet Kindern, Familien und Alleinerziehenden in schwierigen Situationen Hilfe zur Grundsicherung, aber auch Halt und Unterstützung im täglichen Leben. Zurzeit betreut das Team in der Mannheimer Neckarstadt über 25 Kinder sowie deren Familien. “Aktuell sind wir mit unseren Kindern „online“ verbunden. Wir helfen bei den Hausaufgaben, drucken benötigtes Schulmaterial aus und legen es den Kindern in ihre Briefkästen. Wir haben rund um die Uhr eine Telefon-Hotline für die Eltern und auch für die Kinder”, so Einrichtungsleiter Stefan Semel.

Im Fokus der „GlücksPaten” sind finanziell benachteiligte Kinder, vornehmlich in den Stadtteilen Rheinau und Hochstätt. Der Verein finanziert bzw. unterstützt unter anderem Ausflüge und Museumsbesuche, Theaterbesuche, Musikunterricht und Sprachförderung, aber springt auch ein, wenn Jugendräume, Schulhöfe oder Spielplätze erneuert und umgestaltet werden. Lisa Soltmann, 2. Vorsitzende des Vereins, berichtet: „Wir ermöglichen die unterschiedlichsten Freizeit-, Sport- und Kulturaktivitäten. Dies tun wir zum einen in personeller Hinsicht, zum anderen auf finanzielle Weise. Dabei treten wir nicht in Konkurrenz zu bereits bestehenden, städtischen oder anderen Förderprogrammen. Wir sehen uns als Ergänzung und springen dann ein, wenn schnell und unkompliziert Hilfe benötigt wird.”

Zusätzlich unterstützt Kyocera ein drittes Projekt: Im Kinderhaus St. Franziskus in Mannheim-Friedrichsfeld können sich die Sprösslinge über 100 neue Warnwesten freuen. Die Leiterin Gudrun Mackasare ist für die Beteiligung dankbar: “Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Firma Kyocera. Warnwesten kommen bei unseren Kindern häufig zum Einsatz, zum Beispiel bei Ausflügen und Waldtagen. Wir begrüßen es sehr, die alten, aufgebrauchten und zum Teil händisch ausgebesserten Westen ersetzen zu können.“

Gesellschaftliches Engagement spielt für Kyocera im großen wie im kleinen Rahmen eine wichtige Rolle. Dies spiegelt sich auch in den globalen Werten des Unternehmens wider. Aus diesem Grund wird Kyocera auch zukünftig dabei helfen, soziale Missstände wie Kinderarmut zu reduzieren und sich sozial zu engagieren.

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de


(Autor: stefan)
Vielen Dank an Christian und Ulrike Schmelzer für die Spende an selbstgenähten Behelfs-Mund-Nase-Masken!
"Masken helfen" ist eine Initiative, die von Privatleuten gestartet wurde und keine kommerziellen Ziele verfolgt.
An dieser Stelle ebenfalls großen Dank an die Südzucker Group, die es durch ihre Spende an maskenhelfen@web.de ermöglicht hat, das Material für diese Masken zu kaufen.
Schöne Idee, um einerseits einen Teil dazu beizutragen, dass mehr Menschen eine Maske tragen können und andererseits die "Profi-Masken" denen vorzubehalten, die sie am dringendsten benötigen! (z. B. Krankenhauspersonal)




(Autor: stefan)
khb Maschinen- und Anlagenbau GmbH spendet für Aufwind-Mannheim
Seit Jahren ist die Firma khb Maschinen- und Anlagenbau GmbH treue Unterstützerin unserer Einrichtung. Jedes Jahr bekommen wir Besuch, über den wir uns immer freuen und zu dieser Gelegenheit auch immer einen Spendenscheck mitgebracht: Vielen Dank für 2.000,- € an Aufwind--Mannheim


Auch dieses Jahr verzichtete die Firma khb auf Weihnachtsgeschenke und bedachte zwei Institutionen, die Kinder in der Region unter die Arme greifen.

Kinderarmut in Mannheim? Gibt es das überhaupt? Leider ja. Viele Kinder in Mannheim sind davon betroffen und für diese Kinder heißt das, schon sehr früh im Leben in einer Sackgasse zu stecken. Das Team von AUFWIND tut etwas dagegen. Mit Herz und Verstand gibt man Kindern das, was viel zu oft fehlt: Einfache, greifbare Hilfe zur Grundsicherung, aber auch Halt und Unterstützung im täglichen Leben.

„Durch Akzeptanz Behinderung erfolgreich integrieren!“ ist das Motto und Ziel des Vereins.
„Wir DABEI! e.V.“ Dieser baut durch seine Tätigkeiten Brücken zwischen Menschen mit und ohne Behinderung, um Vorbehalte und Ängste zu verringern und selbstverständliches Aufeinander zugehen zu ermöglichen. Hier gibt man den Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen Hilfen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden.



(Autor: stefan)
Archiv


Ältere Beiträge [mehr..]